Ausbildung   PPL-A  (Stand Dezember 2016)

 

Die PPL-A ist der Flugschein für den Privatpiloten. Er ermöglicht sich auf deutsch zugelassenen Motorflugzeugen weltweit zu betätigen, darüber hinaus auch Flugzeuge anderer europäischer Länder zu fliegen. Er ist das Ziel der Luftfahrtenthusiasten, war aber auch der Einstieg für alle Linienflieger.

Ob Sie ihn als sportliche Herausforderung, als faszinierendes Hobby mit allen Reisevorteilen oder zur Überwindung größerer Entfernungen für berufliche Zwecke nutzen entscheiden Sie.

Vorraussetzung zum Erwerb der PPL-A ist die körperliche Eignung, keine erheblichen Verstöße gegen verkehrsrechtliche Bestimmungen, keine gerichtlichen Bestrafungen sowie das Mindestalter von 16 Jahren bei Beginn der Ausbildung.

Theorie- und Flugausbildung

Die theoretische Ausbildung erfolgt in den Fächern:
Luftrecht, Allgemeine Luftfahrzeugkunde, Flugleistung und Flugplanung, Menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Navigation, Betriebliche Verfahren, Aerodynamik
 Sie entscheiden ob Sie die theoretische Ausbildung am Wochenende, in der Woche abends oder kompakt Montag bis Freitag absolvieren wollen.

Zur Vermittlung des Wissens haben wir 95 Stunden geplant. Möglich ist auch die Teilnahme an einem Fernkurs mit ergänzendem Nahunterricht. Zum  Kennenlernen sind Sie auch gern zu einer Unterrichtseinheit eingeladen, selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

Die praktische Ausbildung führen wir am Flugplatz Saarmund durch. Wir starten von hier aus zu Navigationsflügen in die Berliner und Brandenburger Umgebung aber auch darüber hinaus. Sie lernen Flugplätze wie Magdeburg Leipzig und Schönefeld kennen. Geflogen wird im unkontrollierten Luftraum Sie lernen aber auch die Verfahren zur Nutzung des kontrollierten Luftraumes kennen in denen sich der Instrumentenflugverkehr befindet.

Sprechfunkzeugnis

Der Funksprechlehrgang ergänzt die theoretische Ausbildung. Er vermittelt Kenntnisse zur Teilnahme im Sprechfunk. Die Prüfung zum Flugfunkzeugnis erfolgt bei der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation.

 

Kostenaufstellung für den PPL-A

 

Melde- und Verwaltungsgebühren

125,00 €

Theoretische Ausbildung 95 Stunden

900,00 €

45 Flugstunden C-172

11.475,00 €

Theorie Sprechfunkzeugnis

220,00 €

Flugbuch, Karte, Kniebrett, Anflugkarten

98,00 €

Landegebühren Flugsicherungsgebühren, Auslagen für 150 Landungen

700,00 €

Fliegerarzt

ca.150,00 €

Sicherheitsüberprüfung

36,00 €

Lehrbücher Kühr 6 Bände

263,10 €

Lehrunterlagen Verhalten besondere Fälle, Menschliches Leistungsvermögen

10,00 €

Navigationsrechner

17,50 €

Kursdreieck

10,00 €

Flughandbuch Cessna 172

13,00 €

Gesamtsumme

14.017,60 €

Angaben ohne Gewähr,  Irrtümer vorbehalten

Für die Leichtflugzeugführerlizenz LAPL (A) ergibt sich eine Gesamtsumme von 10.192,60 €