LAPL (A) Leichtflugzeugführerschein

 

         Mit der Leichtflugzeugführerlizenz LAPL (A) können sie ein Flugzeug mit bis zu 3 Passagieren im Gebiet der der EU fliegen, zum Beispiel die Cessna 152 und die Cessna 172. Diese Lizenz ist ein kostengünstiger Einstieg in den Motorflug. Sie kann später um weitere Lizenzen erweitert werden. Zum Beispiel die PPL (A).

Vorraussetzungen

            Gleiche Vorraussetzungen wie PPL (A), bei der flugmedizinischen Untersuchung genügt die Klasse LAPL.

 

Theoretische Ausbildung

            95 Stunden in den Fächern:

            Luftrecht,

            Allgemeine Luftfahrzeugkunde,

            Flugleistung und Flugplanung,

            Menschliches Leistungsvermögen,

            Meteorologie,

            Navigation,

            Betriebliche Verfahren,

            Aerodynamik

 

Praktische Ausbildung

            Zur praktischen Ausbildung gehören 30 Flugstunden, die wir auf der Cessna 172 absolvieren. Darin müssen mindestens 6 Stunden Soloflug enthalten sein mit mindestens 3 Stunden Überlandflug, einer davon mit einer Mindeststrecke von150km (80NM) und zwei Landungen auf anderen Flugplätzen.

 

Einschränkungen

 

 (Stand 12.2016)